Sternklare Zahnschmerzen - Die CD

ZITAT DES MONATS

Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.

Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)



Archiv 2011



Das andere Weihnachten

Dez

24.

Es gibt in unseren Breitengraden mindestens zwei Weihnachten. Das eine Weihnachten kommt ab November mit Macht. Es fängt an, mit Licht zu spielen, in Musik zu klingen, mit Glühwein zu wärmen, an Tannenzweigen zu grünen und durch Mandel- und Zimtduft zu berauschen. Auf das eine Weihnachten wird sich vorbereitet mit Essen und Trinken, mit Kaufen und Erlebnis, mit Schau und Schauen. Der Rausch der Sinne wird befördert und der Motor der Organisation läuft - hoffentlich reibungslos - auf die 24 zu. Je näher das magische Datum rückt, desto ehrlicher und gehudelter zugleich wird als "Tschüss" die Hoffnung gewünscht: "Frohe Weihnachten!" Möge es so sein!



Vortragsbezeichnungen
für Predigten

Nov

25.

Musizierende klassisch abendländischer Musik wissen: Notenwerte allein sagen noch längst nichts über die Geschwindigkeit der Darbietung, die Lautstärke oder den Charakter eines Stückes aus. Dazu dienen Satz- und Vortragsbezeichnungen wie Allegro, Andante, Menuett oder Finale zum Beispiel. Im Laufe der Musik- und Aufführungsgeschichte hat sich hier ein beträchtliches Repertoire gebildet, das einerseits die Hauptrichtung festlegt, andererseits aber immer noch ausreichend individuellen Spielraum bietet.



Gottes verstaubter
Blick

Okt

21.

Die Kirchen müssen immer öfter mit dem Vorwurf leben, sie seien verstaubt. Das stimmt! Dazu muss man nur mal auf Orgel- oder Seitenemporen steigen und sich Kirchräume von oben anschauen. Nicht selten gilt: Je prunkvoller ausgestattet eine Kirche mit Altären, Putten und Heiligenfiguren, desto verstaubter ist sie.



Feilschen für
Anfänger

Okt

08.

Das Handeln und Feilschen im Einzelhandel liegt den nördlich der Alpen Geborenen nicht unbedingt im Blut. Das wird immer wieder deutlich, wenn man Einkaufs-Situationen beobachtet, in denen das Objekt der Begierde hoffnungslos überteuert ist. Auf der Reise zu unserer Partnergemeinde in Tansania hielt der Fahrer unserer Delegation unterwegs an diversen Massai-Shops. Um sich in diesen Touristen-Fallen nicht im Nachhinein über einen Kauf zu ärgern, bedarf es einer ausgeklügelten Verhandlungsstrategie. Hier ein Übungsbeispiel "Feilschen für Anfänger".



Gründe zur Erhaltung
des "ß"

Sep

28.

Es gibt nicht nur ein globales Artensterben - im Zeitalter der weltumspannenden Vernetzung gibt es auch ein globales Buchstabensterben. Auf der roten Liste der aussterbenden Buchstaben steht in Deutschland das "Eszett" oder "scharfe S". Dabei liegt die Buchstabenhäufigkeit des ß mit 0,31% noch deutlich vor dem y (0,04%), dem x (0,03%) und dem q (0,02%), deren Existenzberechtigung mir aber gesicherter erscheint. Wörter wie "Baby", "Ex-Mann" oder "Qual" werden so schnell nicht aussterben. Aber das Eszett? Wie oft wird aus dem "ß" lieblos ein "ss" gemacht (v.a. in der Schweiz!).



Mehr Phantasie in der
Anrede bitte

Sep

16.

Binnen weniger Jahre hat die schnell getippte E-Mail den klassischen Brief als schriftliche Kommunikationsform überholt. Gewandelt haben sich dabei auch die Anredeformen und Höflichkeitsbezeugungen. Mittlerweile scheint der schmucklose Ausruf "Hallo" die Norm zu sein und sich als Hauptanrede in E-Mails durchgesetzt zu haben. Dabei gibt es gottlob doch auch ganz andere Möglichkeiten. Als Anregung für eine vielfältigere Anredekultur - hier eine kleine Auswahl: